Projektvorstellung Insektenhaus

Die Errichtung des Insektenhauses soll durch die Jugend des NABU Rengsdorf und interessierte Kinder und Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf erfolgen. Das Projekt wird durch fachkundige erwachsene Personen betreut.

Beschreibung des Projekts

Das Insektenhaus ist als Modellprojekt für interessierte Kinder und Erwachsene gedacht. Es kann von Kindergarten und Grundschule für Projektwochen genutzt werden. Gartenbesitzer können sich inspirieren lassen für kleinere Nachbauten für den eigenen Garten. Wir wollen erreichen, dass sich die mitwirkenden Kinder und Jugendlichen mit dem Projekt identifizieren und sich auch nach dem Bau dafür verantwortlich fühlen. Der Insektengruppe Wildbienen, Hummeln, Wespen usw. wird eine artgerechte Behausung angeboten. So können durch eigene Beobachtungen, Vorurteile gegenüber den Tieren abgebaut werden. Das Insektenhaus kann angefasst und an einer Stelle geöffnet werden, so dass man ohne Beschädigung die Entwicklung vom Ei bis zum ausschlüpfenden Insekt beobachten kann.

Der Standort des Insektenhauses sollte:

  • sonnig und geschützt sein
  • zurückgesetzt vom Weg sein
  • Eigentumsverhältnis geklärt sein
  • Wird eine Baugenehmigung erforderlich sein?

Zeitraum der Bauzeit

Nach Erstellung des Grundgerüstes, können die Kinder und Jugendlichen unter fachlicher Betreuung mit der Ausfachung beginnen. Den Kindern soll mit diesem Projekt eine sinnvolle Freizeitgestaltung geboten werden. Die Fertigstellung wird ca. 5 Monate betragen.

Betreuung und Pflege

Nach der Fertigstellung des Projektes wird die Betreuung und Pflege auch weiterhin von der NABU Gruppe, insbesondere der Jugend, durchgeführt.

Bauplan

Quelle: Eduard Morawski
Quelle: Eduard Morawski